Aktuelle Termine:

 

 

AUD 2

Volleyballturnier der 9. und 10. Klassen

Di., 18.12.18
   

Weihnachtsfeier

im Münster

Kl. 5 - 9

Unterrichtsende

Do., 21.12.18

1. und 2. Std.

 

11:00 Uhr

   
Beweglicher Ferientag Fr. 21.12.18
   
Weihnachtsferien Fr., 21.12.18 bis So., 06.01.19

Mensapläne siehe: Unsere Schule/Mensa

Jahresplanung 2018/19

181006_Jahresplanung_2018_19 (002).pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.4 KB

Ferienplan 18/19 und 2019/20

Ferienplan 2018_19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 443.0 KB
Ferienplan 2019_20 (002).pdf
Adobe Acrobat Dokument 236.8 KB

Die Chor-AG

Jeden Freitag in der 6. Stunde treffen sich motivierte Sängerinnen und Sänger der 5. und 6. Klassen zur gemeinsamen Chorprobe. Das Programm ist vielseitig: von bekannten Volksliedern zu fetzigen Stimmicals,  über Lieder zur Adventszeit bis hin zu den aktuellen Hits von Cro, alles wird mit viel Können und Engagement von den Schülerinnen und Schülern interpretiert. Neben dem Singen von Liedern werden durch spielerische Stimmbildungsübungen die Stimmen der jungen Talente gefördert und weiterentwickelt.  

Hast du Lust mitzusingen? Dann komme vorbei! Wir freuen uns über jede Stimme.

Anja Rotzinger

Das Fach Musik stellt sich vor.

 

„Die Musik drückt das aus,
was nicht gesagt werden kann und
worüber zu schweigen unmöglich ist.“

(Victor Hugo)

 

 

 

Bei uns „sollen vor allem Freude und Spaß an der Musik geweckt“ (vgl. Bildungsplan Realschule, 2004) werden. Dafür sorgen an der Realschule Titisee-Neustadt derzeit fünf Lehrkräfte. „Musik ist ein wesentlicher Bestandteil menschlichen Lebens und eine der Grundformen menschlicher Äußerung. Sie ist die Sprache, die überall auf der Welt verstanden wird und führt Menschen zu einer Gemeinschaft zusammen.“

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten in den Bereichen:

 

  • Musik machen
    Singen, Musizieren, Arrangieren, Improvisieren und Komponieren sind die zentralen Bereiche einer aktiven Musikausübung und finden beispielsweise durch das gemeinsame Musizieren mit Glockenspielen aber auch im gemischten Klassenorchester Eingang in unseren Unterricht.

  • Musik umsetzen
    Bei der Umsetzung in Bewegung und Tanz schulen die Schülerinnen und Schüler ihre rhythmisch-motorischen Fähigkeiten sowie das differenzierte Wahrnehmen und Erleben von Musik.

  • Musik hören
    Durch eine abwechslungsreiche, handlungsorientierte Auseinandersetzung mit Komponisten und Werken aus verschiedenen Epochen, Gattungen und Stilarten sind die Schülerinnen und Schüler in der Lage, sich im vielfältigen Kulturangebot sinnvoll zu orientieren. Hörbereitschaft, Hörausdauer, Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie die Sprachentwicklung werden längerfristig positiv beeinflusst.

  • Sich über Musik verständigen
    Die musikkundlichen Inhalte bauen in allen Jahrgangsstufen aufeinander auf. Sich über konkrete musikalische Inhalte verständigen zu können ist wesentliche Voraussetzung, um Musik zu verstehen und zu bewerten.

 

Darüber hinaus bieten wir durch Arbeitsgemeinschaften, Themen und Projekte den Rahmen für musikalisch-kulturelle Arbeit – auch fächerübergreifend.

 


Band-AG

Die Schulband bietet Schülerinnen und Schülern ab Klasse 7 die Möglichkeit, Banderfahrung zu sammeln und Bühnenluft zu schnuppern. Dazu finden wöchentlich Proben im sehr gut ausgestatteten Musiksaal der Realschule statt. Ein Drumset, E-Gitarre, E-Bass und E-Piano stehen ebenso zur Verfügung wie eine Gesangsanlage, sodass die Schülerinnen und Schüler auch den Umgang mit der notwendigen Technik erlernen können.

 

Chor-AG

Das gemeinschaftliche Singen im Chor ist ein unvergleichliches Erlebnis, das hier besonders Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5 und 6 ermöglicht werden soll.

 

Musicalfahrt

In Klasse 10 steht seit einigen Jahren der Besuch eines Musicals auf dem Programm. Diese Fahrt war bisher immer ein voller Erfolg und ein schöner Auftakt zu den vielen gemeinsamen Aktionen, Prüfungen und Feierlichkeiten auf dem Weg zur Zeugnisübergabe. Ziel waren beispielsweise das Musical „Chicago“ oder „Tarzan“ in Stuttgart.

 


Kulturabend

Der Kulturabend ist für unsere Schülerinnen und Schüler eine Möglichkeit, Bühnenerfahrung zu sammeln und eine Bestätigung für ihre Arbeit im Unterricht oder AGs zu erhalten. Sie können sich und ihre individuellen Talente vor Publikum präsentieren und auf den Lohn eines jeden Künstlers hoffen: Ihren Applaus. Nicht zuletzt ist ein solcher Abend ein einzigartiges Gemeinschaftserlebnis, zu dem Schüler, Eltern und Lehrer beitragen und an dem sie teilhaben. Schülerinnen und Schüler aller Klassen können einen Programmpunkt gestalten. Einen Schwerpunkt bilden dabei traditionell die Theater-AG, die Band-AG, der Chor sowie verschiedene Tanzaufführungen.

 

Max Trieß

Fachschaftsvorsitzender Musik

Der Besuch der Flötenwerkstatt Harry Gosse

 

 

Am Donnerstag, den 29.Oktober 2015 sind wir, die Klasse 6D, zur Flötenwerkstatt von Harry Gosse in Neustadt gelaufen. Es war sehr interessant, spannend und erstaunlich zu erfahren, wie unterschiedlichste Flöten gebaut werden. Für diesen Job braucht man sehr viel Geduld. Wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und sind zuerst in die untere Werkstatt, in der wir gesehen haben, wie das Holz für die Holzflöte geschnitten und geschliffen wird. Im oberen Teil der Werkstatt werden die Kleinigkeiten wie beispielsweise die Klappen zusammen geschraubt und die Flöte poliert. Flöten kann man aus Silber, Holz und Gold herstellen. Zum Flötenbau benötigt man auch Lötzinn, Stahl, Kort, Filz, Papier, Fischhaut und Kleber. Die Mitarbeiter haben uns alles sehr gut erklärt und uns alle Maschinen gezeigt, wozu man sie benötigt und wie lange sie am Tag laufen. Zum Schluss haben sie uns auch noch verschiedene Flöten gezeigt und darauf vorgespielt. Der Ausflug hat uns viel Spaß gemacht und wir haben viel dazu gelernt.

 

Von Cora und Antonia Klasse 6D

 

Konzert in der Realschule

Am Dienstag vor den Herbstferien kamen Schüler der 6. Klassen in den besonderen Genuss eines Hauskonzerts: Profimusiker waren bei uns zu Gast und spielten „live“ ein Klassikkonzert. „Musik für Schüler“ heißt das Projekt der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, das seit 2009 Kindern und Jugendlichen in Mittelschulen klassische Musik näher bringt, sie begeistert und zum eigenen Musizieren motiviert.

 

Die Sopranistin Agnes Knoop zeigte den Kindern nicht nur wie unglaublich hoch man singen kann, sondern faszinierte ihr Publikum mit zauberhaftem Gesang und schauspielerischem Einsatz. „Singe Seele, Gott zum Preise“ von Händel bot sie ebenso überzeugend und mit intonatorischer Sicherheit dar wie die „Arie der Norina“ von Donizetti. Christoph Haarmann demonstrierte, wie unterschiedlich „The Last Rose of Summer“ auf verschiedenen Flöten klingen kann und entlockte sogar einem Plastikrohr japanische Klänge. Sabine Pander begleitete am Klavier und schaffte bei jedem der Stücke den passenden Rahmen für die beiden Solisten. Dabei spielte sie mal lyrisch und zart, mal ließ sie ihre Hände rasant über die Tasten fliegen und begeisterte so die Schüler, die von den Musikern immer wieder aufgefordert wurden, Fragen zu stellen und so in das konzertante Erlebnis mit einbezogen wurden.

 

Zwei weitere Konzerte in anderer Besetzung folgen am 23. und 30. November.

 

(Max Trieß, 04.11.15)